Herzlich Willkommen
auf der Internetseite der CDU Reinickendorf!

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich über die CDU informieren möchten.

Foto
Dr. Frank Steffel, MdB,
Kreisvorsitzender

Die CDU Reinickendorf versteht sich als Reinickendorf-Partei und möchte gern mit Ihnen in den Dialog treten.

Für Sie engagieren wir uns in der Bezirksverordnetenversammlung, im Bezirksamt, im Abgeordnetenhaus von Berlin und mit Dr. Frank Steffel als direkt gewähltem Wahlkreisabgeordneten auch im Deutschen Bundestag. Lernen Sie uns auf den nächsten Seiten kennen und informieren Sie sich über die Aktivitäten der CDU Reinickendorf.

Gern sind Sie eingeladen, unsere Veranstaltungen zu besuchen oder sich aktiv vor Ort zu engagieren.

Im CDU-Bürgerbüro in der "Nordmeile", Oraniendamm 10-6, Aufgang D, 13469 Berlin erreichen Sie Sylvia Schmidt unter Tel. 496 12 46 oder auch per EMail an
info@cdu-reinickendorf.de
.

 

Frank Steffel - engagiert für Reinickendorf

Aktuelles

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Reinickendorfer CDU und Junge Union kämpfen weiter für das Strandbad Tegel

Foto

Am Samstag, dem 14.02.2015, fand eine gemeinsame Offensive der CDU und Jungen Union Reinickendorf zur Rettung des Tegeler Strandbads statt. Organisiert vom Jugendbeauftragten des CDU-Ortsverbandes Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort, Felix Schönebeck (25) und dem neuen Vorsitzenden der Jungen Union Reinickendorf, Julian Radecker (22), wurden zahlreiche Flyer verteilt, hunderte Unterschriften gesammelt und anliegende Geschäfte zum Mitmachen animiert. Viele Ladeninhaber waren bereit, die Kampagne zu unterstützen und Flyer und Unterschriftenlisten in ihren Geschäften auszulegen.

Mit dabei war der CDU-Fraktionschef in der BVV Reinickendorf, Stephan Schmidt (41). Schmidt, der auch Ortsvorsitzender der CDU Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort ist. Er betonte: „Uns geht es nicht nur darum, einen Sommerbetrieb 2015 mit Ach und Krach hinzubekommen. Diese Diskussion führen wir ja in jedem Jahr. Wesentlicher ist unsere Forderung an die Berliner Bäderbetriebe, das Strandbad Tegel nachhaltig zu sanieren. Es braucht ein tragfähiges Zukunftsprojekt!“ Nachdem vor einigen Wochen durch die CDU Reinickendorf die Kampagne "Wir kämpfen für unser Strandbad Tegel" mit einer Online-Petition gestartet wurde, wollte man die Kampagne nun auf die Straße bringen. Felix Schönebeck, der zugleich Initiator der Kiez-Initiative “I Love Tegel” ist, war begeistert von der Unterstützung durch Unternehmer vor Ort: “Ich finde es klasse, dass die Tegeler Geschäftsleute unsere Kampagne für das Strandbad so stark unterstützen. Wir haben bereits hunderte ausgefüllte Unterschriftenlisten und Flyer von den Geschäften zurückbekommen und insgesamt über 4.000 Unterschriften gesammelt. Besonderer Dank gilt dem Team von “Druck und Stick Berlin”, das uns diese tollen T-Shirts gesponsert hat. Mit dieser tollen Hilfe wird´s was mit unserem Strandbad!” Mehr Informationen unter www.ja-zum-strandbad.de.

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Wir kämpfen für unser Strandbad Tegel!

Petition und Unterschriftenaktion gestartet

Foto

Für die Öffnung des Strandbades Tegel im Sommer 2015 und die langfristige Sicherung der traditionellen Badeanstalt im Norden Berlins setzt sich eine Petition ein, die vom Reinickendorfer Bundestagsabgeordneten Frank Steffel, dem Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen, Bezirksbürgermeister Frank Balzer und dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rathaus Reinickendorf, Stephan Schmidt, am Wochenende gastartet wurde.

Kritisiert wird die Entscheidung der Berliner Bäder Betriebe (BBB), das Strandbad Tegel 2015 nicht öffnen zu wollen. Die BBB werden deshalb aufgefordert, diese Entscheidung umgehend rückgängig zu machen, damit dieser Ort auch in Zukunft für Kinder und Jugendliche erhalten bleibt.

Über Jahre hinweg haben die BBB das Strandbad Tegel kaputt gespart. Erst fuhr kein Bus aus Tegel mehr, dann wurde der Parkplatz immer kleiner. Die Saison wurde auf 12 Wochen im Jahr reduziert. Irgendwann schloss das Restaurant, dann die Pommesbude. In die Sanitärbereiche wurde immer weniger investiert und im letzten Jahr wurde dann auch der FKK-Bereich aufgegeben. Am Ende kamen in der Konsequenz immer weniger Nutzer ins Strandbad Tegel!

Die Unterzeichner fordern die BBB daher auf:

1. Öffnung des Strandbades Tegel in der Badesaison 2015.

2. Endlich Investitionen in die Sanierung der Abwasseranlagen, damit auch die Gastronomie wieder betrieben werden kann.

3. Prüfung, wie man das Bad zukunftssicher betreiben kann.

Mehr zum Thema und die Möglichkeit zur Unterstützung finden Sie unter www.ja-zum-strandbad.de.

Foto

Tegeler Fußgängerzone

Termine

  • Mitgliederoffener Ortsvorstand

    am 01.04.2015 um 18.30 Uhr (bis 20.30 Uhr)
    CDU WittenauX

    Maestral

  • JU Freitag

    am 03.04.2015 um 19.00 Uhr
    Junge Union ReinickendorfX

    JU Club, Oraniendamm 10-6 , Aufgang D, 13469 Berlin

  • Osterpräsent

    wir stehen für Gespräche Open-Air zur Verfügung

    am 04.04.2015 um 10.00 Uhr (bis 12.00 Uhr)
    CDU Heiligensee, Konradshöhe und TegelortX

    vor Reichelt am Falkenplatz

  • Skat

    am 05.04.2015 um 14.00 Uhr (bis 16.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    K 1 - Kneipe und Bar, Klemkestraße 1, 13409 Berlin

  • Bürgersprechstunde (nicht für Mitglieder)

    am 09.04.2015 um 19.00 Uhr (bis 20.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin

  • Arbeitsgruppe Kommunalpolitik (für Mitglieder)

    am 09.04.2015 um 20.00 Uhr (bis 21.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin

  • Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung

    am 15.04.2015 um 17.00 Uhr
    CDU ReinickendorfX

    Rathaus Reinickendorf (Altbau BVV-Saal), Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin